Franchisenwahl - Optimieren durch höhere Franchise ??
Franchisenwahl - Optimieren durch höhere Franchise ??

Franchisen-Wahl oder - Klartext gesprochen - "Selbstverarschung durch zu hohe Franchise"
Gemäss Vergleichsrechner von Comparis am 4.2.2007 beträgt der Prämienunterschied (Grundversicherung ohne Unfalldeckung / Stadt Zürich / Mann Jahrgang 1953) mit einer Franchise von Fr. 2'500.-- gegenüber jemandem mit der Minimalfranchise von Fr. 300.-- bei der KK-Progrès Fr. 1'486.--, bei der KPT Fr. 1'027.20 und bei der Wincare Fr. 1'368.-- pro Jahr. Also ein "voller Gewinn"...

Doch: Ein "Gewinn", der sich aber im Falle einer (natürlich nicht erhofften...) Erkrankung schnell auch in einen VERLUST in der Höhe von Fr. 1'014.-- (Progrès) bis Fr. 1'500.-- (KPT) verwandeln kann...

Ein Beispiel:
Eine Krankenkasse (nicht die Schlechteste...) bietet einer Kundin einen Franchisenwechsel und meint "je höher die Franchise, desto tiefer die Prämie. So können Sie viel Geld sparen."
Doch wir wissen: "Gewinne" beinhalten oft auch ein Risiko, und das trägt bei einer hohen Franchise der Prämienzahler, der hier sparen oder "einen Gewinn realisieren" möchte...
Die tiefste Franchise liegt heute bei Fr. 300.--. Diese hat der Patient zu zahlen, bevor danach die Krankenkasse zahlt.

Die Erhöhung der Franchise bringt in diesem Beispiel also

bei Erhöhung auf Fr. 500.-- einen Gewinn von Fr. 12.30 pro Monat
bei Erhöhung auf Fr. 1000.-- einen Gewinn von Fr. 43.30 pro Monat
bei Erhöhung auf Fr. 1500.-- einen Gewinn von Fr. 74.40 pro Monat

Tatsache ist aber auch: In dem Moment wo Sie - warum auch immer - krank werden, verlieren Sie von einem Moment auf den Anderen - je nach Höhe der Franchise, und zusätzlich zur Tatsache Ihrer Erkrankung / Krise - noch Fr. 500.--, Fr. 1'000.--, Fr. 1'500.--, Fr. 2'000.--, Fr. 2'500.-- oder gar Fr. 3'000.--.
Das ist die andere Seite...

So müsste man meiner Ansicht nach sagen: Das Poker-Spiel mit dem "Gewinn" durch hohe Franchisen ist für jemand der genügend "Spielgeld" hat, natürlich eine Option. Er macht, wenn er "Glück" hat, pro Monat einen "Gewinn". Und falls er "Pech" hat, und krank werden sollte, zahlt er die fällige Franchise von Fr. 500.-- oder Fr. 1'000.--, Fr. 1'500.--, Fr. 2'000.--, Fr. 2'500.-- oder gar Fr. 3'000.-- aus der "Porto-" oder "Spielgeld-Kasse"...

Immer wieder treffe ich in der Praxis aber Menschen (Einzelne, Paare und Familien), welche kein Spielgeld haben, keine Portokasse haben, "knapp" durchmüssen, oder gar am Existenzminimum leben. Und trotzdem "Pokern"..., was dann auch mal schnell an die Substanz gehen kann...
Hier lohnt sich das "Spiel" mit der hohen Franchise allenfalls für den Verkäufer dieser Versicherung, nicht aber für die Betroffenen.

Seien Sie also vorsichtig, wenn Ihnen ein Versicherungsverkäufer / -makler eine Grundversicherung mit einer hohen Franchise verkaufen will, und lassen Sie sich allenfalls professionell beraten, z.B. bei einer Budgetberatungsstelle oder einer Sozialberatungsstelle (allenfalls für PatientInnen auch in meiner Praxis).
Und meiden Sie die Ratschläge der bekannten "Krankenkassen-Vergleicher", denn sie vergleichen nur bezüglich Kosten, nicht bezüglich Leistung und persönliche Gefahren / Limiten...

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

  ABON Vital® Vitalkost trägt dazu bei, dass sich beim Verzehr schon nach einigen Tagen das Wohlbefinden für Körper und Geist verbessert. Wichtig dafür aber ist der Verzehr morgens auf leeren Magen (einen Esslöffel voll ABON Vital® Vitalkost in einem Glas Wasser oder Saft auflösen und trinken). So kann dem Körper die Aminosäure L-Tryptophan zugeführt werden. Die stimmungsaufhellende Wirkung von L-Tryptophan beruht dabei vermutlich auf der Tatsache, dass es im menschlichen Körper zu Serotonin umgewandelt wird. -->>mehr

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

[nach oben]

[ zur Therapiedschungel - Hauptseite ]

[ zurück ]

Krankenkassen / Zusatzversicherung / Versicherungsfragen